Zurück zur Homepage

Bismarckturm-Gästebuch

Ins Gästebuch eintragen

<< Seite zurück 405 Einträge auf 9 Seiten Seite vorwärts >>


Nr.: 305
Datum: 12.06.2007, 18:51 Uhr
Name: Rainer Radloff
Homepage: http://www.turpial.org

Eintrag
Hallo !

Ich habe durch Zufall Ihre interessante WEBseite gefunden.

Ich vermisse allerdings einen Bismarckturm in der Liste. Er befindet sich hier:
54° 9'23.27"N
10°36'5.80"E

(Koordinaten aus Google Earth)

Ortsausfahrt Eutin in Richtung Malente in Schleswig Holstein.

Ich habe meine Kindheit dort verbracht.

Gruesse aus Venezuela

Kommentar:
Hallo Rainer,

vielen Dank für Ihren Gästebucheintrag und Ihre separate E-Mail.

Der von Ihnen genannte Turm ist der Kaiser-Wilhelm-Turm in Eutin. Tatsächlich habe ich schon mehrfach Hinweise bekommen, dass dieses Bauwerk vereinzelt auch Bismarckturm genannt worden ist.

J. Bielefeld





Nr.: 304
Datum: 27.03.2007, 11:02 Uhr
Name: Eragon
E-Mail: Murtagh@film.de

Eintrag
Die Seite ist schön groß und umfangreich, man verliert aber NICHT den Überblick.
Wir mussten wegen der Schulde auf diese Seite.


Nr.: 303
Datum: 21.03.2007, 15:46 Uhr
Name: Claudia Guderian
E-Mail: info@claudia-guderian.de
Homepage: http://www.claudia-guderian.eu

Eintrag
Sehr kuriose Website - und ich stelle fest, daß ich von Kindheit an (bin jetzt 55) immer auf allen möglichen Bismarcktürmen gewesen bin, ohne das Konzept dahinter zu kennen. Besonders schön der BT in Cap Nachtigal in Kamerun, wo mein Großonkel Adjutant des Kommandanten der Kaiserlichen Schutztruppe war. Leider ist keine Wegbeschreibung da - ich hatte mal eine gefunden und auch aktuelle Photos von der Turmspitze. Könnte man die wieder einbauen?

Kommentar:
Hallo Frau Guderian,

danke für Ihren freundlichen Eintrag.
Der Bismarckturm in Cap Nachtigal / Kamerun liegt im militärischen Sperrgebiet und ist nicht ohne weiteres erreichbar. Daher möchte ich hier ausnahmsweise auf eine Wegbeschreibung verzichten.
Ein Foto von der Turmspitze ist unten links zu sehen. Ich möchte den Turm beizeiten in die Galerie (großformatige Fotos) aufnehmen.

J. Bielefeld



Nr.: 302
Datum: 05.03.2007, 13:44 Uhr
Name: Marcel

Eintrag
Schöne informative Seite !


Nr.: 301
Datum: 27.02.2007, 19:06 Uhr
Name: Tilo Katzschmann
E-Mail: olitt@gmx.net

Eintrag
Schöne informative Seiten.
Der Turm in Ober-Eisseln Garino ist Geschichte siehe bei:

Walentin Anatoljewitsch Milowskij

http://www.milovsky-gallery.albertina.ru/ger/index.phtml?chnum=19&objnum=271&num=6

Kommentar:
Das glaube ich nicht. Bei den Fotos handelt es sich meiner Meinung nach um den ehemaligen Standort des Turmes auf dem Galtgarben bei Königsberg oder um den ehemaligen BT Gumbinnen. Leider sind die letzten Fotos nicht beschriftet.

J. Bielefeld /www.bismarcktuerme.de



Nr.: 300
Datum: 27.02.2007, 17:41 Uhr
Name: Gregor Fellenberg

Eintrag
Hallo Jörg!
Wie ich sehe, hast Du heute einige Änderungen an den Seiten vorgenommen. Die neue Facharbeit zum Mülheimer BT gefällt mir sehr gut, hoffentlich gibt es demnächst noch mehr solcher Projekte.
Ich habe heute die geupdateten Seiten seit Dez. durchgesehen, Brief folgt.
Viele Grüße,
Gregor


Nr.: 299
Datum: 04.02.2007, 23:30 Uhr
Name: albrecht behrends
E-Mail: albrecht.behrends@t-online.de

Eintrag
hallo, über die neuerungen bei bismarktuerme.de bin ich erfreut, war lange nicht mehr auf der homepage. die reise mit google.earth find ich toll, habe auf meiner kurzreise leider keinen bmt gesehen, die lagen alle im Wald. von einem bmt-verein habe ich gelesen, erbitte nähere info, um beitreten zu können. im märz starte ich wieder, um u.a. mir noch fehlende bmt's zu besuchen. ich wohne im ort, wo der 'schönste bmt' steht: in bochum; wer wagt mir zu widersprechen?
albrecht behrends


Nr.: 298
Datum: 31.01.2007, 21:30 Uhr
Name: Maja
E-Mail: maja-bielawska@wp.pl
Homepage: http://za-granica.bloog.pl

Eintrag
Hallo,
mysle po polsku wiec bede pisac po polsku.Geile Seite. Herzlichen Gluckwunsch. Dowiedzialam sie kilku ciekawych rzeczy, a mianowicie, ze wieza na Wielkiej Sowie to tez kolumna Bismarcka. W miescie w ktorym mieszkalam jeszcze dwa lata temu tez kiedy stala wieza Otto von Bismarck'a, w Boguszowie_Gorcach.Poniewaz mieszkam w Hamburgu,niedawno wybralam sie na wycieczke do Friedrichsruhe gdzie zmarl Bismarck. Stoi tam tez pomnik przedstawiajacy jelenia i wilki. W nocy robi to ogromne wrazenie.
Jeszcze raz gratuluje strony .
Pozdrowienia z Allermöhe.
Maja Bielawska

Kommentar:
Hier die Übersetzung ins Deutsche (von Marek Moson):
Hallo,
ich denke auf Polnisch, so dass ich auch auf Polnisch schreibe. Geile Seite.
Herzlichen Glückwunsch. Ich erfuhr etwas Interessantes, und zwar, dass es der Turm auf der Hohen Eule auch die Bismarcksäule ist. In meiner Stadt (Bogoszow - Gorce / Gottesberg), wo ich noch vor zwei Jahren wohnte, gab es einmal auch den Turm von Otto von Bismarck. Weil ich jetzt in Hamburg wohne, machte ich einen Ausflug nach Friedrichsruhe, wo Bismarck verstorben ist. Da steht auch ein Denkmal, das einen Hirsch und Wölfe darstellt. In der Nacht macht es einen riesigen Eindruck.
Nochmals gratuliere ich zu der Webseite.
Maja Bielawska
-------------------
Vielen Dank für den Eintrag!



Nr.: 297
Datum: 13.01.2007, 14:02 Uhr
Name: Friederike Arndt
E-Mail: friederike@freemail.hu

Eintrag
Als der Bismarckturm in Insterburg/Ostpreußen eingeweiht wurde, war mein Vater gerade mal ein paar Monate alt. sicher waren seine eltern und Geschwister bei den Feierlichkeiten.
Ich suche jemanden, der sich mit Heimatkunde und Personenforschung zu Insterburg und zur Kurischen Nehrung beschäftigt. Bitte schreiben Sie mir, soweit Sie es etwas wissen.
Vielen Dank
Friederike Megyery, geb. Arndt


Nr.: 296
Datum: 14.12.2006, 23:39 Uhr
Name: Marek Moson
E-Mail: m.moson@wp.pl

Eintrag
Mein Kompliment Jörg!
Es freut mich, dass es Dir und einigen Bismarckturm - Freunden aus Fröndenberg und Unna geklappt hat, den Bismarckturm - Verein zu gründen. Ich gratuliere Dir auch, dass Du zum 1. Vorsitzenden des Vereins gewählt worden bist.
Viele Grüße
Marek


Nr.: 295
Datum: 28.11.2006, 07:35 Uhr
Name: JOACHIM REBUSCHAT
E-Mail: j.rebuschat@web.de

Eintrag
Bismarckturm ist gewachsen

Der Bismarckturm nimmt Gestalt an. Rund 7000 Spenden-Euro, die die Lichtenberger in den vergangenen fünf Jahren zusammengetragen haben, sind in den vergangenen sieben Wochen von der Firma Tauer-Bau aus Vierlinden verbaut worden. Knapp drei Meter hoch ist das bis zu 110 Zentimeter starke Feldsteinmauerwerk schon gewachsen. Ein Gemeinschaftswerk, auf das die Lichtenberger, die sich zur Jahrtausendwende erfolgreich gegen einen Abriss der Turmruine gewehrt hatten, zu recht stolz sein können. Vielen ist das Projekt zur Herzenssache geworden. Den Feuerwehrleuten, die Schrott sammeln und einen Teil des Erlöses dem Turm zu Gute kommen lassen, den Frauen, die fleißig Kuchen backen und die Einnahmen spenden, den unermüdlichen Feldsteinsammlern ... Am Freitagabend gab es eine Dankeschön-Party für die vielen Helfer - mit Deftigem vom Grill, belegten Brötchen, Kaffee und Glühwein. Im Turminneren verbreiteten Kerzen und Laternen Wohlfühlstimmung. Firmenchef Uwe Tauer hatte für die Lichtenberger noch ein besonderes Geschenk. Er überreichte Ortsbürgermeisterin Ellen Thom einen Scheck über 500 Euro. Geld, das auch verbaut wird. Dann aber erst im nächsten Jahr. In der Winterpause soll weiter für das steinerne Wahrzeichen gesammelt werden.

MÄRKISCHE ODERZEITUNG, Samstag, 25. November 2006 (09:13)
http://www.moz.de/index.php/Moz/Article/category/Frankfurt%2B%2528Oder%2529/id/162696


Nr.: 294
Datum: 27.11.2006, 17:04 Uhr
Name: Gregor Fellenberg

Eintrag
Hallo Jörg!
Heute war ich erstmals seit langem wieder auf Reise durch die Bismarckturm-Seiten, über 7 Stunden lang. Du weißt, was folgen wird ...
Viele Grüße,
Gregor

Kommentar:
Hallo Gregor!
An dieser Stelle schon mal ein herzliches Dankeschön an Dich für die Rechtschreibfehler-Korrekturen!



Nr.: 293
Datum: 12.11.2006, 17:26 Uhr
Name: Katarzyna
E-Mail: kasiwa@wp.pl

Eintrag
Dziêkujê. Piêkna strona. Zainteresowa³y mnie wie¿e Bismarcka, poniewa¿ jedna z nich jest w mojej okolicy. To wie¿a na Wielkiej Sowie. Nie s¹dzi³am, ¿e wie¿ by³o tak wiele i w tylu ró¿nych miejscach. Ogromnie ¿a³ujê, ¿e zburzona zosta³a wie¿a na Œnie¿niku. Widzia³am tylko gruzowisko jakie po niej pozosta³o.
Pozdrawiam wszystkich zainteresowanych wie¿ami.
Dziêkujê za polsk¹ wersjê strony.
Katarzyna Motyl

Kommentar:
Und hier die Übersetzung (wie immer von Marek Moson):

Danke. Schöne Seite. Bismarcktürme haben mich interessiert, weil es in meiner Umgebung einen davon gibt. Das ist der Turm auf der Hohen Eule. Ich wußte gar nicht, dass es so viel Türme in so vielen Orten gab. Ich bedauere sehr, dass der Turm auf dem Glatzer Schneeberg abgetragen worden ist. Ich sah da nur den Trümmerhaufen, der übrig blieb.
Viele Grüße an allen Turmbetreffenden.
Danke für polnische Seiten.
Katarzyna Motyl
---------------------------
Danke für den freundlichen Eintrag. Auch ich bin sehr froh, dass Marek Moson viele Seiten ins Polnische übersetzt hat.

Zum Eintrag noch eine Anmerkung: Der Turm auf dem Glatzer Schneeberg war ein Kaiser-Wilhelm-Turm.

J. Bielefeld



Nr.: 292
Datum: 06.11.2006, 03:47 Uhr
Name: Martin Lambrecht
E-Mail: martylam@aapt.net.au

Eintrag
frage ueber Eintrag #269.War das der turm in Aumuehle oder die Saeule in Reinbek?
Ich bin in Reinbek
( Schoenningstedt )aufgewachsen , lebe aber seit 1990 in Australien.
Damals war die Saeule nicht mehr besteigbar aber mein Vater war frueher mal drauf.
Ist sie inzwischen restauriert worden?

Kommentar:
Hallo Herr Lambrecht,

nur der Bismarckturm in Aumühle ist für Besucher geöffnet. Die Bismarcksäule in Reinbek/Silk (nahe Friedrichsruh) ist eine Feuersäule ohne Aussichtsfunktion.

J. Bielefeld



Nr.: 291
Datum: 01.11.2006, 18:47 Uhr
Name: Norman Bismarck
E-Mail: webmaster@normanbismarck.de
Homepage: http://normanbismarck.de

Eintrag
Herzlichen Glückwunsch, sehr schöne Seiten. Weis jemand woher man Bismarckäpfel bekommt.

Gruß Bismarck


Nr.: 290
Datum: 25.10.2006, 15:35 Uhr
Name: Frank Beer
E-Mail: beer.f@web.de

Eintrag
Hallo Herr Bielefeld,
auch von mir einen Glückwunsch zur gelungenen Seite.
Darauf, nach einer Seite für Bismarcktürme zu suchen, bin ich eigentlich nur gekommen, als ich nach dem Besuch der Landesgartenschau in Rathenow im Anschluss den dortigen Turm besichtigt habe. Dieser ist so schön und gut restauriert, das mich das Thema „infiziert“ hat. Auf einer Tafel wird über die große Anzahl von Türmen hingewiesen. Ich kannte bis dato nur den in Burg/Spreewald. So werde ich nächste Woche bei einem Besuch in Bayern mir den nächsten in Hof anschauen.
Jeder der sich dem Thema widmet ist wohl versucht Hilfe bei der weiteren Ausarbeitung der Seite anzubieten. Ich bin jedenfalls dabei.

Frank Beer, Berlin

Kommentar:
Hallo Herr Beer,

vielen Dank für Ihren freundlichen Gästebucheintrag. Es freut mich, dass Sie auch Gefallen an den Türmen gefunden haben. Über aktuelle Hinweise und Fotos der Türme bin ich dankbar.

Viel Freude am neuen Hobby
J. Bielefeld



Nr.: 289
Datum: 23.10.2006, 16:14 Uhr
Name: Wolfgang Sobolewski
Homepage: http://www.panorama-central.com/bismarkturm/uebersicht

Eintrag
Glückwunsch zur informativen und umfangreiche Homepage.
Hier einmal ein paar Panoramen vom schönsten Bismarkturm, aus Bochum!!!!

http://www.panorama-central.com/bismarkturm/uebersicht

Wolfgang Sobolewski


Nr.: 288
Datum: 15.10.2006, 00:11 Uhr
Name: tanja
E-Mail: kleinetiggerin@yahoo.de

Eintrag
diese ist eine schöne page. es steht sehr infomatifes drinne das meine familie sehr interessant fanden als ich mit ihn die seule in walsrode besuchte


Nr.: 287
Datum: 25.09.2006, 22:10 Uhr
Name: Joachim Rebuschat
E-Mail: j.rebuschat@web.de

Eintrag
PRESSEHINWEIS:
Aufbau des Bismarckturms geht weiter
... Ortsbürgermeisterin alle Beteiligten - unter ihnen als Vertreter der Stadt Ordnungsamtschef Wolfgang Wessely, Umweltamtsleiterin Anette Eger und Henrik Waskow vom Tiefbauamt - nicht an einen Problempunkt, sondern an einen Ort der Freude ein. Denn Freudiges hatte die engagierte Lichtenbergerin an der Ruine des Bismarckturms, Wahrzeichen des Ortsteils, zu berichten: "Am 9. Oktober rücken die Maurer an ...

Märkische Oderzeitung, Lok. Frankfurt/Oder
Donnerstag, 21. September 2006 (08:17)

http://www.moz.de/index.php/Moz/Article/category/Frankfurt%2B%2528Oder%2529/id/154899


Nr.: 286
Datum: 18.09.2006, 17:09 Uhr
Name: Roloff
E-Mail: thomas.roloff@mk.lsa-net.de

Eintrag
In der Kirche des Geburtsorts Bismarcks, Schönhausen/Elbe, wird am 3. Oktober 2006, 10:30Uhr Dankgottesdienst gehalten. Eine anschließende Besichtigung des Museums ist möglich. Vielleicht können Sie dieses unter Aktuelles auf Ihrer Homepage einstellen. Thomas Roloff


Nr.: 285
Datum: 31.08.2006, 18:19 Uhr
Name: Falk Ritzmann
E-Mail: falk.ritzmann@bismarckturm-weissenfels.de
Homepage: http://www.bismarckturm-weissenfels.de

Eintrag
Die Mitglieder des Weißenfelser Bismarckturm Vereins e.V. gratulieren dem Freundeskreis Herforder Bismarckturm e.V. zur 100 Jahrfeier Herforder Bismarckturm auf das Herzlichste !


Nr.: 284
Datum: 06.08.2006, 19:56 Uhr
Name: peter jonas

Eintrag
wirklich tolle seite, aber seitdem man hier mit werbung zugepflastert wird, komme ich nur noch selten vorbei. schade!

gruß,
peter

Kommentar:
Hallo Peter,

die Bismarckturm-Webseiten bleiben weiterhin absolut werbefrei! Einzig das kostenlose Gästebuch und das Forum haben einen (relativ geringen) Anteil an Werbung. Ich finde, dass das zu verkraften ist.

Gruß
Jörg



Nr.: 283
Datum: 30.07.2006, 23:00 Uhr
Name: Hildegard L Glover
E-Mail: hildeg@centurytel.net

Eintrag
Meine Jugend verbrachte ich in einem Haus am Stadtrand Giessen/Hessen.Von dort konnten wir immer den Bismarckturm sehen.Erst heute habe ich erfahren warum der da stand und warum war eine Feuerschale auf einem Aussichtsturm.Wir waren oft dort,ueberhaupt wenn wir zur Burg Gleiberg wanderten.


Nr.: 282
Datum: 18.07.2006, 12:22 Uhr
Name: Herbert Eiden
E-Mail: h.eiden@netcologne.de
Homepage: http://www.eiden.de und www.eidenart.de

Eintrag
Eine Sehr interessante Arbeit, die auch sehr übersichtlich dargestellt ist. Den Bismarckturm Köln kenne ich natürlich aber auch den in Essen-Kray-Mechtenberg, o wir als Kinder himgewandert sind.
Gratuliere zu der Arbeit. Wir haben Bezug zu Wassertürmen, da unser Sohn einen alten Wasserturm gekauft und umgebaut hat.


Nr.: 281
Datum: 15.07.2006, 17:56 Uhr
Name: Adam
Homepage: http://www.blasmusik-noten.de

Eintrag
Ich bin geboren in Slupna, dem Stadtteil von Myslowitz am Rande des Waldstücks „Bismarck“, wo der Bismarckturm gestanden ist. Den Turm selbst kannte ich bis jetzt nur von den Erzählungen meines Vaters. Nun habe ich zufällig die Seite entdeckt, und konnte mich informieren, wovon mein Vater immer geredet hat. Nachdem etwa 40 Jahre vergangen sind, kann ich mir den Turm hier sogar anschauen. Ein tolles Gefühl. Dank moderner Technik und Internet, aber vor allem dank Leuten, die etwas tun. Danke für die schöne Website.


Nr.: 280
Datum: 05.07.2006, 17:26 Uhr
Name: Grünhagen, Siegfried
E-Mail: familie.gruenhagen@web.de

Eintrag
Hier meldet sich kurz der Pächter des BT Wettin in Sachsen-Anhalt.Würde mich sehr über viele interessierte Besucher freuen,der Turm ist am Wochenende 12-17.30Uhr geöffnet,zusätzliche Terminabsprachen sind möglich.
Es gibt noch tolle Souvenirs von unserer 100Jahr-Feier.Außerdem ganz neu: ab 8.7.06 kann man den Wanderführer"BT in Sachsen -Anhalt" auf dem Turm in Wettin kaufen. Also - bis bald!!! S. Grünhagen


Nr.: 279
Datum: 28.06.2006, 19:35 Uhr
Name: Marc
E-Mail: info@fahrrad-sinemus.de
Homepage: http://www.fahrrad-sinemus.de

Eintrag
Hallo!

Viele liebe Grüße aus Diemelstadt,
Marc


Nr.: 278
Datum: 19.06.2006, 19:28 Uhr
Name: stefan
Homepage: http://spitzen-infos.de

Eintrag
schön gemachte seite mit interessanten infos. schöne grüße aus dresden von stefan


Nr.: 277
Datum: 12.06.2006, 10:20 Uhr
Name: Sophie Kippe
E-Mail: sweet_yoshi89@web.de

Eintrag
Wir sollen einen Vortrag im Gymnasium machen, ob in unserer Stadt Kölleda ein Bismarckturm entstehen soll. Nun würden wir gerne wissen was ein Bismarckturm AKTUELL kosten würde, Vielleicht haben sie noch ein paar Vorschläge. Eine Antwort bis 14. Juni 2006 ist nicht schlecht. Vielen Dank im vorraus schon mal...


Nr.: 276
Datum: 26.05.2006, 16:51 Uhr
Name: Falk Frank H. Schlütter
E-Mail: falkschluetter@aol.com
Homepage: http://www.schluetter.at

Eintrag
Guten Tag!

Ich war kürzlich in Schönhausen. Nun wollte ich nochmals im Internet "nachsurfen." Die Website existiert gar nicht mehr. Zumindest nicht unter www.bismarck-museum-schoenhausen.de Da kommt man zu ganz anderen Dingen. Bei Denic ist eine Person aus dem Ausland registriert. Durch Suchen, fand ich Fragmente der ehemaligen HP unter www.schoenhausenelbe.de Sie sind dort unter "Freunde & Förderer" eingetragen. So fand ich Ihre Seite erneut. War schon einmal in Ihrem Gästebuch vertreten. Stamme aus Zella-Mehlis. Im benachbarten Suhl steht ja auch ein Bismarckturm auf dem Domberg. Schade, dass die Website der Schönhausener verschwunden ist. Manchmal tut so etwas weh. Sie wissen ja, das Walter Ulbricht das Bismarcksche Schloss wegesprengen hat lassen! Mit besten Grüßen aus Salzburg FFH Schlütter

Mein ehemaliger Geschichtsproffesor, Prof. Dr. Hans-Werner Hahn gab 2003 heraus:

Evtl. Buchtipp:
Werner Greiling/Hans Werner Hahn (Hrsg.)

Bismarck in Thüringen, Politik und Erinnerung in kleinstaatlicher Prespektive.


Nr.: 275
Datum: 17.05.2006, 08:55 Uhr
Name: Roger Klaue
E-Mail: roger.klaue@web.de

Eintrag
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Website! Ich interessiere mich für Architektur und bin über das Denkmal in Rathenow auf Ihre Seite gestossen.


Nr.: 274
Datum: 13.05.2006, 21:09 Uhr
Name: Jens

Eintrag
Hallo!
Durch Zufall in ich über Wikipedia über diese Seite gestolpert...sie ist wirklich toll!
Kannte ja Bismarcktürme schon lang; aber dass sie so verbreitet oder so eine "Historie" zu bieten haben fastziniert ungemein.


Nr.: 273
Datum: 03.05.2006, 08:46 Uhr
Name: Horst Straske
E-Mail: HStraske@aol.com

Eintrag
Diese Website ist wirklich toll. Schon seit meiner Kindheit begleitet mich der Bismarckturm in Hanau-Wilhelmsbad. Von diversen Wanderungen war mir bekannt, dass es noch mehrere andere Bismarcktürme gibt. Dass es so um das Jahr 1900 aber in Mode war, im gesamten Kaiserreich solche Türme zu errichten, blieb mir bislang verborgen. Unglaublich war für mich, dass selbst in den Kolonien solche Türme errichtet worden sind.

Besuche die Website regelmäßig und werde versuchen, noch weitere Bismarcktürme im erweiterten Rhein-Main-Gebiet zu besuchen. Bin generell eine großer Fan von Aussichtstürmen jeglicher Art.

Kommentar:
Hallo Herr Straske,

herzlichen Dank für Ihren freundlichen Gästebuch-Eintrag. Freut mich, dass Sie die Website regelmäßig besuchen und auch weitere Bismarcktürme aufsuchen wollen.

J. Bielefeld



Nr.: 272
Datum: 26.04.2006, 08:03 Uhr
Name: hans
E-Mail: hans_ass@gmx.de

Eintrag
Nun, vielen dank für deine homepage. Sie hat uns von unserem langweiligen geschichtsunterricht befreit....danke!


Nr.: 271
Datum: 15.04.2006, 09:29 Uhr
Name: Marc Falinski
E-Mail: marc.falinski@t-online.de
Homepage: http://www.xn--11erjger-4za.de/

Eintrag
Tolle Seite und sehr informativ.

Gruß aus Marburg.


Nr.: 270
Datum: 14.04.2006, 13:19 Uhr
Name: Hans-Christian Wieder

Eintrag
Ab morgen ist der Bismarckturm Stuttgart wieder zu den bekannten Zeiten geöffnet.

Herzlich willkommen!


Nr.: 269
Datum: 13.04.2006, 12:39 Uhr
Name: Günter Erichsen
E-Mail: guentererichsen@aol.com
Homepage: http://Günter Erichsen

Eintrag
Früher unter einem anderen Namen in Aumühle gelebt. Ich selbst war erst einmal oben. Habe die schöne Aussicht über den Sachsenwald genossen.


Nr.: 268
Datum: 10.04.2006, 20:26 Uhr
Name: Kruschwitz Maren
E-Mail: zeigerheim1@t-online.de

Eintrag
Erbitte hiermit eine Kontaktadresse zum Rudolstädter "Freundeskreis Geschwister Scholl Turm".
Geplanter Flurzug an der Gemarkungsgrenze Zeigerheim / Volkstedt/ Schaala
durch Heimatverein Zeigerheim


Nr.: 267
Datum: 04.04.2006, 22:38 Uhr
Name: Friedemann ENCKE
E-Mail: encke@futura-berlin.com

Eintrag
Sehr interessant.

Aber: Eine Suchfunktion, in der man den Namen des Bildhauers oder Architekten eingeben kann, wäre sehr hilfreich.
mfg
F. Encke

Kommentar:
Hallo Herr Encke,

eine Suchfunktion zu Bildhauern und Architekten ist nicht vorgesehen, da ich zu diesen Personengruppen (bis auf die Architekten W. Kreis und B. Schmitz) keine weiteren Informationen anbieten kann. Bezüglich der Bismarcktürme gibt es die "Suchindex"-Seite.



Nr.: 266
Datum: 12.03.2006, 12:16 Uhr
Name: Jens Jeschke
E-Mail: JeschkeJens@gmx.de
Homepage: http://www.wassertuerme.gmxhome.de

Eintrag
Hallo, ich muss euch ein großes Lob für eure Homepage aussprechen. Sie ist sehr informativ und übersichtlich. Da ich Wasserturmsammler bin, konnte ich sehr viele nützliche Infos bei euch finden. Macht weiter so.


Nr.: 265
Datum: 23.02.2006, 10:40 Uhr
Name: Rolf - Dieter Nitschke
E-Mail: nitrolf@web.de

Eintrag
Hallo , ich bin Rentner und als Reiseleiter und Wanderführer mit unseren Gästen oft in der herrlichen Gemeinde Burg mit dem Bismarckturm unterwegs.
Diese interessante Seite erleichtert mir meine Arbeit sehr , wofür ich mich ganz herzlich bedanke.WEITER SO !

Kommentar:
Hallo Herr Nitschke,

vielen Dank für Ihren freundlichen Eintrag. Freut mich, wenn Sie die Informationen gut nutzen können :-)



Nr.: 264
Datum: 08.02.2006, 12:31 Uhr
Name: Silke
E-Mail: silkehammer59@aol.com

Eintrag
Hallo, die Seite war mir eine große Hilfe. Mein Sohn schreibt eine Facharbeit über Bismarck und seine Denkmäler.
Es kommen allerdings nur die in Hagen und Wuppertal in Frage. Haben Sie evtl. über das Denkmal in W`tal (??Geschwister Scholl?? Platz) noch irgendwelche Angaben??
Für Ihre Mühe und Hilfe bedanke ich mich.
Silke


Nr.: 263
Datum: 01.02.2006, 12:44 Uhr
Name: hannah, verena und sebastian

Eintrag
tach allesamt!
auch uns hat die faszination bismarcktürme ergriffen.
aber was uns brennend interessiert, ist, ob der rohrbühl in münchberg auch einer ist. kann uns das jemand sagen bidde.
vielen dank im vorraus,
hochachtungsvoll
havese

Kommentar:
Hallo Ihr Drei,

es handelt sich bei diesem 1937 eingeweihten Aussichtsturm nicht um einen Bismarckturm. Näheres zur Geschichte dieses Bauwerkes findet Ihr hier:
http://www.muenchberg.de/pm31-2005.htm



Nr.: 262
Datum: 17.01.2006, 23:21 Uhr
Name: Bodo Pientka
E-Mail: mondlatte@web.de
Homepage: http://bodo-pientka@vng.de

Eintrag
Guten Abend,
eine sehr interessante Seite, die ich regelmäßig besuche. Mit diesem Thema beschäftige ich mich schon seit 1985, habe auch schon dazu geforscht und publiziert. Mein Archiv ist aber durch diese Seite sehr gut erweitert worden. Kompliment. Für den Schöpfer dieser Seite: ich habe in meinem Besitz einen Bismarckturm von Kreis in Form einer Vase, richtig schön kitschig, aber lustig. Gibt es Interesse daran? Vielleicht ist dieses Objekt in ihrem Besitz besser aufgehoben. Schreiben Sie mir, ob Sie dieses haben möchten. Zu dem Entwurf von Paul Möbius "Dem deutschesten Deutschen" habe ich sehr umfangreiche Recherchen, vielleicht kann man diese in diese Seiten einfließen lassen, wenn ja, geben Sie mir ebenfalls Bescheid, es war zumindest einer der phantasiereichsten Entwürfe, der in Fachzeitschriften mehr als die anderen Entwürfe Beachtung fand. Fast alle Dokumentationen sind in meinem Besitz. Wenn Sie davon partizipieren möchten, lassen Sie es mich wissen. Ansonsten "kontrolliere" ich weiterhin diese sehr guten und fleißigen Seiten. Ciao und vielleicht auf eine Antwort. Ihr Bodo Pientka.

Kommentar:
Hallo Herr Pientka,

vielen Dank für Ihren freundlichen Gästebucheintrag. Die Antwort darauf habe ich Ihnen per Email geschickt.



Nr.: 261
Datum: 11.01.2006, 08:17 Uhr
Name: Markus Wagner
E-Mail: markuswagner@rtlworld.de

Eintrag
Wunderbare Seite, Kompliment. Leider habe ich sie zu spät gefunden. Ich bin Geschichtsstudent an der LMU München und habe letztes Semester eine Hauptseminararbeit zum Bismarckturm in Assenhausen verfasst. Neben einer Beschreibung des Turmes lag der Schwerpunkt der Arbeit in der Bedeutung des Turmes als Medium der Vermittlung von Geschichte.
Meine Frage an Sie: Gibt es einen zuständigen Betreuer für den Assenhausener Turm oder eine Person, die etwas zu in der Forschung nicht berücksichtigten Details erzählen kann? Ich würde den Turm auch gerne einmal von Innen sehen sofern dies möglich ist.

Mit freundlichen Grüßen,
Markus Wagner

Kommentar:
Hallo Herr Wagner,

herzlichen Dank für Ihren freundlichen Gästebucheintrag. Ihre Hauptseminararbeit würde mich interessieren.
Leider kenne ich keinen Ansprechpartner für diesen Turm, somit kann ich Ihnen auch keine Antwort auf die Frage nach der Innenbesichtigung geben.

Mit freundlichen Grüßen
J. Bielefeld



Nr.: 260
Datum: 14.12.2005, 15:55 Uhr
Name: Axel B.Joschko

Eintrag
Sehr interessante Seiten.
Wir, als Funkamateure im DARC e.V. OV R02 Grenzland in 41748 Viersen werden ab 2006 die Patenschaft für den hiesigen Bismarckturm auf der Wilhelmshöhe übernehmen und somit am 1.3. Sonntag i.M. den Zugang gewähren.

Kommentar:
Hallo Herr Joschko,

das ist eine gute Nachricht! Danke auch für die genaueren Hinweise, die ich per Email von Ihnen erhalten habe. Die neuen Öffnungszeiten sind schon auf der Seite zum BT Viersen eingetragen.
http://www.bismarcktuerme.de/website/ebene4/nrw/viersen.html



Nr.: 259
Datum: 08.12.2005, 14:31 Uhr
Name: Jenny
Homepage: http://www.karl-may-buecher.de

Eintrag
Obwohl Bismarcktürme nicht wirklich mein Thema sind, bleibe ich doch immer wieder auf deiner Seite kleben. Wirklich klasse gemacht. :-)

Kommentar:
Hallo Jenny,

freut mich, dass Du mal wieder auf meiner HP verweilt hast.



Nr.: 258
Datum: 22.11.2005, 20:42 Uhr
Name: Mariusz Król
E-Mail: ikto@interia.pl

Eintrag
Chwa³a, niezwyk³a strona z niezwyk³ymi informacjami i historiami.
W moim mieœcie (Koszalin) jest wie¿a widokowa (31,5 m) na Górze Che³mskiej (Gollen Berg). Powsta³a w 1888 roku. Widaæ z niej by³o piêæ miast pomorza œrodkowego: S³awno, Dar³owo, Sianów, Ko³obrzeg, Bia³ogard. Niestety nie natkn¹³em siê na zapiski sugeruj¹ce, ¿e jest to jedna z "wie¿ Bismarka". Nie ma na niej œladu podobizny Bismarka, ani ¿adnych inskrypcji wi¹¿¹cych to nazwisko z wie¿¹.

Bêdê odwiedza³ tê stronê w nadziei na nowe informacje - pozdrawiam serdecznie - Mariusz.


Nr.: 257
Datum: 10.11.2005, 20:09 Uhr
Name: Charles Murphy
E-Mail: cmurphy@juno.com

Eintrag
With big surprise and great excitment did I discover your web site I was stationed at the BISMARCK TURM in Bad Dürkheim, Rheinpfalz 1951-1953 with the US ARMY SIGNAL COR. Our truck was parked at the front entrance and the radioes where at base of the tower.
I have been back a few times with my
family and hope to do it again.
Auf Wiedersehen !
Charles Murphy from upState NEW YORK,6HR.
drive from NEW YORK CITY


Nr.: 256
Datum: 30.09.2005, 16:08 Uhr
Name: Rolf
Homepage: http://www.woboe.de

Eintrag
Eine wunderbare, sehr schön gestaltete, informative Internetseite!!! Hier habe ich erfahren, dass der Turm in Glauch der höchste ist. Ich wohne selbst in Glauchau!


<< Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9  Seite vorwärts >>


111.386 Aufrufe seit dem 25.12.2005, 17:17 Uhr


Eintrag hinzufügen

Name:
E-Mail:
Homepage:
Eintrag:

Wieviele Ecken hat ein Viereck?
Are you a bot?Verify-Code:

 


Support
Dieses Gästebuch wird Ihnen präsentiert von GBServer.de
Quick-Links: Neuanmeldung | Login | Werbung deaktiveren