Zurück zur Homepage

Bismarckturm-Gästebuch

Ins Gästebuch eintragen

<< Seite zurück 404 Einträge auf 9 Seiten Seite vorwärts >>




Nr.: 354
Datum: 22.09.2009, 10:57 Uhr
Name: Hardy

Eintrag
Die Site finde ich gut. Deutsche Geschichte und Erinnerungen an meine Kindheit! SED-Funktionäre ließen in vorauseilendem Gehorsam die Zwickauer Bismarksäule abbrechen. Wir sollten sie neu errichten, denn Bismarck war ein kluger Kopf, der für Deutschland Großes geleistet hat. Hätte er 1914 noch gelebt, wäre Deutschland der Schlamassel des Ersten Weltkriegs und damit vermutlich auch die Nazipartei erspart geblieben.


Nr.: 353
Datum: 27.07.2009, 09:52 Uhr
Name: Dieter Zoch
E-Mail: DiZo64BiOs49@t-online.de

Eintrag
Ich suche Bilder, Unterlagen und Sonstiges zum ehemaligen Bismarckturm in der Gemarkung Laasen bei Unterloquitz.(auch Eichicht -Kaulsdorf möglich)Er war seit langem verfallen. Die Reste wurden 1976 auf Weisung der damaligen Behörden endgültig beseitigt.

Kommentar:
Der einzige in der Nähe liegende Bismarckturm war der Turm in Lehesten. Dieser wurde 1979 gesprengt.
http://www.bismarcktuerme.de/website/ebene4/thue/lehesten.html

Weitere, noch erhaltene Bismarcktürme im Nahbereich sind der BT Rudolstadt, der BT Keilhau und der BT Sitzendorf.
http://www.bismarcktuerme.de/website/ebene3/laender/kartethueringen.html

Sollten Sie Fakten über einen weiteren Bismarckturm bei Laasen haben, lassen Sie es mich bitte wissen.
Wurde das Bauwerk als Bismarckturm eingeweiht? Hatte es eine Feuerschale?
Der genaue Standort des ehemaligen Turmes wäre zur Recherche ebenfalls wichtig.

J. Bielefeld (Webmaster)



Nr.: 352
Datum: 08.07.2009, 14:38 Uhr
Name: michael
E-Mail: xiplus@web.de

Eintrag
Hallo auf der Seite www.panobox.de gibt es einige Panoramen von den Bismarcktürmen. http://www.panobox.de/VRTour/BIS.html
Gruß Michi


Nr.: 351
Datum: 20.05.2009, 08:35 Uhr
Name: Benji Sanders

Eintrag
"Welche Rolle (Bedeutung) spielt der Gotenkönig Theoderich für die Bismarcktürme von Jena und Settin?"

Kommentar:
(gepostet von Marek Moson, Breslau)
Laut Sieglinde Seele („Bismarck-Türme und Bismarck-Säulen“ sowie „Lexikon der Bismarck-Denkmäler“): „Im Jahre 1908 erfolgte ein Aufruf für ein Bismarck-National-Denkmal der Provinz Pommern. Den 1. Preis gewann 1911 der Architekt Wilhelm Kreis. Neben mindestens 47 Bismarck-(Feuer-)Säulen, die nach seinem preisgekrönten Entwurf „Götterdämmerung“ errichtet wurden, war er auch für einige weitere Bismarckturm-Bauten verantwortlich“.
„Für viele Türme, insbesondere für die später entworfenen Rundbauten ist das Grabmal des Gotenkönigs Theoderich in Ravenna Vorbild. Beste Beispiele hierfür sind der Bismarckturm im Kyfhäusergebirge bei Kelbra, in Jena, in Radebeul-Lößnitz, in Stettin und das geplante, aber nicht ausgeführte Bismarck-National-Denkmal Bingerbrück.“
„Das Grabmal in Ravenna folgt in seiner Form den im ganzen Mittelmeergebiet verbreiteten runden Grabtürmen, übernimmt in der Dekoration manches von älteren Bauten Ravennas, aber zeigt doch in vielen Zügen deutlich germanische Einflüsse, wie z.B. den so genannten Zangenfries am Gesims“.



Nr.: 350
Datum: 12.05.2009, 11:23 Uhr
Name: Falk Ritzmann
E-Mail: falkritzmann@aol.com
Homepage: http://www.bismarckturm-weissenfels.de

Eintrag
Hallo Herr Bielefeld,
herzlichen Dank für Ihren Besuch am heutigen Tag am Bismarckturm in Weißenfels. Es freut uns, daß wir uns nun auch persönlich kennengelernt haben. Das Treffen mit Ihnen, Familie Seele und Herrn Moson hat uns weiter motiviert. Unser Verein wird auch den nächsten Bauabschnitt am Turm meistern. Die Tätigkeiten finden Sie auf unserer Homepage immer unter Altuelles. Nochmals herzliche Grüße nach Minden !
Falk Ritzmann
Vorsitzender
Weißenfelser Bismarckturm Verein e.V.


Nr.: 349
Datum: 24.04.2009, 15:37 Uhr
Name: Udo Walter
E-Mail: waud59@primacom.net

Eintrag
Hallo Herr Bielefeld,
1A Site! Sehr übersichtlich, informativ und top gestaltet. Weiter so.
Gesonderte Mail mit Bildern vom BT Halberstadt (2008) ist schon unterwegs.

MfG
Udo Walter
Halberstadt


Nr.: 348
Datum: 15.04.2009, 12:02 Uhr
Name: reiner
E-Mail: ruebezahlffrc10@gmx.de

Eintrag
Hallo zusammen,
tolle Seite !!!
Habe den Bismarckturm in 15234 Frankfurt (Oder) Lichtenberg nicht gefunden.
Wie und mit welchen Kosten verbunden, könnte man den erwähnten Bismarckturm auf dieser Seite einschließlich seiner Geschichte einbringen.
LG Reiner

Kommentar:
Hallo Reiner,

den Bismarckturm in FF-Oder/Lichtenberg finden Sie hier:
http://www.bismarcktuerme.de/website/ebene4/brabu/frankli.html

Die Türme lassen sich ganz einfach über das jeweilige (Bundes-)Land bzw. die Gesamtauswahl auf der Startseite finden.
Wenn Sie weitere Infos oder Bilder zu einzelnen Bismarcktürmen besitzen, bin ich daran interessiert. Kosten für Website-Besucher entstehen natürlich keine.



Nr.: 347
Datum: 27.02.2009, 10:28 Uhr
Name: franz
E-Mail: franz@hotmail.de

Eintrag
hallo jörg!

suuper seite! ich bin total beeindruckt von dir und deinem wissen!

mfg
franz


Nr.: 346
Datum: 08.02.2009, 20:11 Uhr
Name: j.toppler
E-Mail: jens.toppler@bossen.de
Homepage: http://www.boosen.de

Eintrag
es hat sich viel an der bismaksäule in booßen getahn, man sieht die säule von der b112n wieder und wegweiser wurden auf gestelt. der ortsverein booßen würde gern auch aktuelle bilder von der säule veröffendlichen.
wie kann man den bilder auf die seite hochladen.

mfg jens toppler

Kommentar:
Ich freue mich über aktuelle Fotos, die man an meine E-Mail-Adresse (s. Impressum) senden kann. Eine eigene Funktion zum Hochladen von Fotos auf meinen Seiten gibt es nicht.



Nr.: 345
Datum: 05.02.2009, 16:39 Uhr
Name: grzesieq
E-Mail: wbijak81@interia.pl

Eintrag
Bardzo mi się podoba ta strona.Nie wiedziałem że było takich wież aż tyle.A teraz już wiem :) Pozdrowienia z Raciborza.

Kommentar:
Und hier die deutsche Übersetzung (von Marek Moson, Wroclaw):
„Die Seite gefällt mir sehr. Ich wusste gar nicht, dass es so viele solche Türme gab. Nun ist mir das bekannt :) Gruß aus Ratibor“.



Nr.: 344
Datum: 06.01.2009, 20:26 Uhr
Name: Claudia Teubner

Eintrag
Vielen Dank für die tolle Seite, die viele Arbeit und das große Engagement :-)


Nr.: 343
Datum: 30.12.2008, 21:07 Uhr
Name: Grzegorz
E-Mail: grzeniukwiat@wp.pl

Eintrag
Gratuluje pomyslu. Wieze sa piekne, szczegolnie ta w Burg/Spreewald.
Pozdrawiam!!!!!


Nr.: 342
Datum: 29.12.2008, 09:50 Uhr
Name: Peter
E-Mail: Beckpeter@t-online.de
Homepage: http://Beckpeter.com

Eintrag
Ich wohne in unmittelbarer Nähe zur Bismarcksäule in Reinbek/Friedrichsruh und habe mir hier Informationen geholt.
Vielen Dank für diese gute Seite


Nr.: 341
Datum: 19.12.2008, 00:37 Uhr
Name: Rochus Richard Johan Brostowski
E-Mail: rrjb65@rogers.com

Eintrag
Dear Jörg Bielefeld,
Would you be able to tell me more about the "Mauermeister Brostowski" as listed below??

Nach Baubeginn am 20.08.1902 gerieten die Bauarbeiten (durchgeführt von Maurermeister Brostowski aus Königsberg)

My ancestors are from Königsberg / Schippenbeil.

I look forward to your reply.

Rochus

Kommentar:
Dear Mr Brostowski,

unfortunately I've no further information about "Maurermeister Brostowski" from Königsberg.



Nr.: 340
Datum: 05.12.2008, 23:25 Uhr
Name: Richard Lobdell
E-Mail: rich@textalt.com

Eintrag
Thank you. This was very interesting. I will come back and spend more time on your site.
Richard Lobdell
Indianapolis


Nr.: 339
Datum: 21.11.2008, 13:08 Uhr
Name: Titus

Eintrag
die seite is cool. Und für Geschichte sehr gut geeignet


Nr.: 338
Datum: 21.10.2008, 18:23 Uhr
Name: Hannelore Pastors
E-Mail: Lorepastors@aol.com

Eintrag
Hallo,
ich konzipiere z.Zt. ein Schulbuch zum Thema Türme. Schwerpunkt wird sein -Aussehen, Funktion und Bedeutung der Türme im Laufe der Geschichte- Dabei spielen auch Bismarcktürme eine wesentliche Rolle. Wo finde ich weitere Info`s über Bismarcktürme, insbesondere in NRW?
Für die Bemühungen, mir Material zur Verfügung zu stellen, im voraus "Herzlichen Dank"


Nr.: 337
Datum: 31.08.2008, 19:14 Uhr
Name: Regina Hensel 2. Vors.Freundeskreises Herforder Bismarckturm
E-Mail: regina.hensel@web.de

Eintrag
Heute empfehle ich allen einmal den Besuch des Bismarckturms in Bad Lauterberg im Harz.

Die 2,5 km Waldweg sind gut ausgebaut und mit Sitzbänken bestückt. Hier kann man schon herrlich in die Landschaft schauen - aber der freie 360 Grad-Blick vom Turm ist überwältigend ! Es lohnt sich. Die kleine Waldgaststätte mit Waschbärgehege direkt am Turm lädt zum verweilein ein. Ein schöner Familienausflug. Mal ganz was anderes als Leptop oder Fernsehen :))

P.S. In Herford (Ost Westfalen) ist der Turm jeden 1. und 3. Sonntag für Besucher geöffnet.


Nr.: 336
Datum: 19.08.2008, 17:14 Uhr
Name: Axel Bleß
E-Mail: abless1965@googlemail.com
Homepage: http://www.meine-hunde.info

Eintrag
Meine erste Begegnung mit einem Bismarckturm (bewußt) war vor ca. 2 Wochen. Leider ist es der Bismarckturm bei Plön, der vollkommen runtergekommen ist. Den Eigentümern scheint Ihr (bescheuerter) Golfplatz wichtiger zu sein. Es ist eine Schande solche Dinge wissentlich verkommen zu lassen. Solchen Menschen gehört mal ordentlich in den Hintern getreten.

Eine ganz andere Begegnung mit einem Turm (kein Bismarckturm) hatte ich dann auf dem Bungsberg. Hier verkommt der alte Funkturm, samt dem dem alten Turmwärterhaus und dem Restaurant, was da auch vorsich hin gammelt.

Dachte auch sowas wäre mal erwähnenswert.

Ansonsten Danke für die ganz tolle Seite. Ich werde mich demnächst mal auf den Weg machen und sämtliche Bismarcktürme in Schleswig Holstein besichtigen.

Bei interesse sende ich gerne mal Bilder von dem Bismarckturm bei Plön.

Gruß

Axel

Kommentar:
Vielen Dank für Ihren Eintrag im Gästebuch. Ich freue mich immer über Fotos von Bismarcktürmen und aktuelle Informationen, z.B. zum derzeitigen Bauzustand der Türme.



Nr.: 335
Datum: 16.08.2008, 20:07 Uhr
Name: bernd flues
E-Mail: berndflues@aol.com

Eintrag
Hallo,
verschiedene Einträge auf der Seite "Bismarcksäule in Lüdenscheid/NRW" müssen berichtigt bzw. ergänzt werden werden. Die Schule im Hintergrund - Albert-Schweitzer-Schule - wurde nicht 1962 erbaut, sondern 1956 (Fertigstellung). Davon kann man sich beim Besuch der Schule überzeugen, ein Relief hängt im Foyer.
Die Säule war bereits seit den frühen 6oer Jahren wg.Baufälligkeit gesperrt, abgetragen wurde sie im Sommer 1965. Unbekümmert belebten trotzdem hunderte Schüler/innen bis dahin täglich den Pausenhof,heute undenkbar! Der größte Teil des Materials wurde im unteren Honseler Bruch (nur für Ortskundige Lüdenscheider) in die dort seinerzeit vorhandenen Senken abgekippt. Seit Mitte der 50er Jahre war dort das Baugebiet Glatzer Str./Königsberger Str./Honseler Bruch entstanden. Das Gelände wurde dann begradigt, seit Anfang der 7oer Jahre entstand dort ein Bolzplatz, ein Autohaus und ein großer Spielplatz (Honseler Bruch/Königsberger Str.) Fundamentiert auf den Resten der alten Säule! In den 6oer war man wenig sentimental mit alten Werten, es ging immer nur vorwärts.

Kommentar:
Hallo Herr Flues,

vielen Dank für Ihren Eintrag und die ergänzenden Mails. Ich habe die Ergänzungen und Korrekturen zur Bismarcksäule Lüdenscheid online gestellt.



Nr.: 334
Datum: 04.08.2008, 14:12 Uhr
Name: Achim
E-Mail: achimfl@freenet.de
Homepage: http://www.gaestebuch.cx/

Eintrag
Bismarktürme, wusste bis eben gar nicht, dass es sowas gibt. Wirklich ein interessantes Thema und deine Seite macht Spaß zu lesen.


Nr.: 333
Datum: 30.06.2008, 12:12 Uhr
Name: hansimglueck
E-Mail: gluhanseck@gmx.de

Eintrag
betr.:
"Die Feuersäule der Technischen Hochschule -
Der Bismarckturm in Stuttgart"

historischer rückblick mit weißem fleck:
man erfährt leider nichts über funktion und bedeutung der bismarcktürme
im zeitraum zwischen 1933 und 1945-
bitte gelegentlich ergänzen-
gruss hansimglueck

Kommentar:
Es liegt nicht in meiner Absicht, bestimmte Zeiträume in der Geschichte der Bismarcktürme zu vernachlässigen. Wenn mir die Infos bekannt sind, stelle ich diese auch online, wie z.B. die Bücherverbrennung von der Bismarcksäule Dresden-Räcknitz im Jahre 1933.
Wer also zusätzliche Infos (möglichst mit Quellenangaben) zu einzelnen Türmen hat - ich nehme die gerne entgegen!



Nr.: 332
Datum: 28.06.2008, 19:38 Uhr
Name: Musiker
E-Mail: dennis@giga-music.de
Homepage: http://www.giga-music.de/

Eintrag
Super interessant. Ich hatte gar keine Ahnung wie viele B-Türme es gibt!


Nr.: 331
Datum: 06.04.2008, 20:51 Uhr
Name: Gregor Fellenberg

Eintrag
Hallo Jörg!
Heute habe ich mir erstmals die neugestalteten Seiten zur Historie, Studentenschaft, Befeuerung usw. angeschaut. Sie gefallen mir sehr gut; durch die eingescannten Originaltexte und -bilder sind sie sehr interessant und aussagekräftig. Die Galerie der Entwürfe ist auch toll.
Das Durchsehen ergab übrigens wieder etliche Notizen, die ich Dir bald zukommen lasse.
Dank auch für den Brief!
Viele Grüße, Gregor


Nr.: 330
Datum: 09.03.2008, 19:17 Uhr
Name: hklinkmann
E-Mail: hklinkmann@t-online.de

Eintrag
Der Bismarckturm in Hagen ist leider wg. Baufälligkeit mit einem Bauzaun gesichert und geschlossen. Wann eine Sanierung erfolgen wird, steht in den Sternen.


Nr.: 329
Datum: 02.03.2008, 21:56 Uhr
Name: Wolfgang Leistritz
E-Mail: leistritz.leipzig@t-online.de
Homepage: http://wolfgang-leistritz.fotoalbum-medion.de

Eintrag
Traurig mußte ich feststellen, daß unser Turmnachbau (Reichenbach/Eulengebirge) 1:22,5 nicht mehr gezeigt wird. Sind die vielen anderen Bilder so interessant?

Kommentar:
Da haben Sie nicht genau genug geschaut. Unten auf der Seite ist ein Link zur Galerie, wo Ihr Nachbau im Großformat gezeigt wird.

Der direkte Link:
http://www.bismarcktuerme.de/website/Galerie/Galerieseiten/HoheEule.html



Nr.: 328
Datum: 10.02.2008, 20:15 Uhr
Name: Dr.B.Willing
E-Mail: iberndwil@t-online.de

Eintrag
Hallo, südwestlich von Gernrode heißt ein Berg "Bismarck-Kopf" . Auf alten Ansichtskarten ist dort etwas zu sehen, was wie ein Denkmal aussieht. Könnte dort ein Bismarck-Turm gestanden haben? Herzliche Grüße B.Willing
PS: bitte vor der Verwendung das erste i aus der email-Adresse entfernen.

Kommentar:
Laut dem Lexikon der Bismarck-Denkmäler gab es bis 1958 auf dem Stubenberg in Gernrode ein Bismarck-Denkmal.
Einen Bismarckturm in Gernrode gab es nicht, Anhöhen wurden relativ häufig nach dem eisernen Kanzler benannt.
Es ist aber durchaus möglich, dass auf dem Bismarck-Kopf ein Aussichtsturm (kein Bismarckturm) gestanden hat.



Nr.: 327
Datum: 08.02.2008, 21:25 Uhr
Name: Jens Toppler
E-Mail: j.k.toppler@t-online.de

Eintrag
Wer kann Helfen !!!
Wir suchen Bilder zu unseren Bismarckturm in Booßen.

PS am 21.06.08 ist Sonnwendfeuer auf dem Turm!!!!

MfG
Ortsverein Booßen e.V.


Nr.: 326
Datum: 05.02.2008, 12:28 Uhr
Name: Rosemarie Steinhäuser
Homepage: http://www.tanimola.de

Eintrag
Lieber Herr Bielefeld,
bei der Recherche über meine Geburtsstadt Meseritz (Meseritz)bin ich im Internet auf Infos über den Meseritzer Bismarckturm gestoßen. Das war eine nette Überraschung, denn ich wusste bisher nichts über die Existenz dieses Turms.
Seit 1945 war ich nie wieder in meiner alten Heimat. Der Landkreis Meseritz, der bis dahin zur preußischen Provinz Mark Brandenburg gehörte, liegt heute in Polen.
(http://de.wikipedia.org/wiki/Provinz_Brandenburg )

Herzliche Grüße
Rosemarie Steinhäuser


Nr.: 325
Datum: 13.01.2008, 20:06 Uhr
Name: Jan Morsch
E-Mail: tijamo@gmx.de

Eintrag
Guten Tag,
erst mal ein großes Lob für diese tolle Seite.
Ich hätte da eine Frage:
Gibt es auch eine Karte die alle erbauten Türme im damaligen Deutschen Reich erfasst und wenn ja, wo find ich die?
Schreib nämlich gerade meine Examensarbeit über ein Thema, das sich am Rande auch mit den Bismarcktürmen beschäftigt. Wäre toll wenn ihr mir helfen könntet.
Liebe Grüße
Jan

Kommentar:
Ein solche Karte existiert nicht.
Sie müsste übrigens ziemlich groß sein, um auch die abgelegenen Türme in den damaligen Kolonien (Papua-Neuguinea, Tansania usw.) so zu erfassen, dass man den Standort einigermaßen genau zuordnen kann.



Nr.: 324
Datum: 11.12.2007, 21:40 Uhr
Name: Andreas Prause
Homepage: http://www.portal.chelmno.info

Eintrag
Googelnd bin auf die interessanten Informationen über den Bismarckturm in meiner Wahlheimat Chelmno (Polen) gestoßen. Leider kann ich keine zeitgenössische Karte, die den Standort zeigt, beisteuern, habe aber natürlich einen Verweis auf Ihre Website in meine Chelmno (Culm a.d. Weichsel) gewidmete Internetpräsenz aufgenommen.

Freundliche Grüße

A. Prause


Nr.: 323
Datum: 22.11.2007, 21:56 Uhr
Name: Chris
Homepage: http://www.trivago.de/bismarcksaeule-21942/hotel/-229131/link-e177031

Eintrag
Eine tolle Homepage habt ihr hier gebastelt. Nachdem ich mehr oder weniger durch Zufall auf eure Homepage gestoßen bin hab ich dies zum Anlass genommen den Bismarckturm in Markneukirchen anzulegen und hab eure Seite verlinkt. Schaut es euch doch am besten mal selbst an ;-) Bei Trivago findet man tolle Ausflugsziele aber auch Hotels. Liebe Grüße !


Nr.: 322
Datum: 12.11.2007, 11:49 Uhr
Name: W. Abram
E-Mail: W.abram@t-online.de

Eintrag
Hallo,

wo findet man was über die Finanzierung der Türme?

Nicht die für die Erhaltung, sondern für den Bau. Waren das Spenden der Bürger oder aus Steuergeldern?

Kommentar:
Hallo Herr Abram,

allgemein findet man dazu etwas in der Rubrik FAQ (Punkt 4).
Bei den einzelnen Türmen gibt es Informationen, soweit vorhanden, auf den jeweiligen Seiten.



Nr.: 321
Datum: 07.11.2007, 23:18 Uhr
Name: I. Timm
Homepage: http://www.vs-pse-it.de

Eintrag
Es ist erstaunlich das es soviele Türme dieser Art gibt. Ohne diese sehr übersichtlich und informative Seite hätte ich dieses wohl nie erfahren!

Großes Kompliment, denen die sich die Mühe machen und auf diese Weise im Besonderen das Erbe pflegen!
Ich wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg!
I.Timm


Nr.: 320
Datum: 27.10.2007, 18:24 Uhr
Name: Albrecht Behrends
E-Mail: albrecht.behrends@t-online.de

Eintrag
Heute habe ich einfach einen Besichtigungsmarsch zum Bismarckturm Hattingen gemacht; er ist nicht mehr verschleiert, die Renovierung ist abgeschlossen, der Turm aber auch. Es scheint kein Türmer gefunden zu sein.


Nr.: 319
Datum: 22.10.2007, 04:37 Uhr
Name: roy
E-Mail: roy@hotmail.com

Eintrag
Having visited several of the structures in person it was especiallly meaningful to come upon this site. Good to see that people from all over support the proposition that history is important and must be maintained! Cheers from Montana.


Nr.: 318
Datum: 19.10.2007, 20:34 Uhr
Name: Reinhard Paul
E-Mail: paul-wettenberg@t-online.de

Eintrag
Der Bismarckturmverein-Gießen e.V. ist gegründet. Er verfolgt das Ziel, den Turm zu erhalten und wieder zugänglich zu machen.
Wer hat Erfahrung mit einem solchen Vorhaben? Wir sind für Ratschläge dankbar.
Bismarckturmverein Gießen e.V.

Kommentar:
Ich habe dem Initiator bereits im März Unterstützung angeboten.
E-Mail ist unterwegs. Bitte schauen Sie auch unter www.bismarckturm-unna.de

J. Bielefeld



Nr.: 317
Datum: 12.10.2007, 06:41 Uhr
Name: Albert Brancato
E-Mail: albert.brancato@yahoo.de

Eintrag
Auf der Liste vermisse ich den Bismarckturm in Rolandseck (ganz in der Nähe vom Rolandsbogen an der Nordgrenze von Rheinland-Pfalz). Siehe Karte in
http://wildpark-rolandseck.de/Frameset2.html

Kommentar:
Dieser Turm ist auf den Webseiten nicht aufgeführt, da es sich um keinen Bismarckturm, sondern nur um einen reinen Aussichtsturm handelt.



Nr.: 316
Datum: 06.10.2007, 07:19 Uhr
Name: Siegfried Malk
Homepage: http:// www.diewenden.de

Eintrag
unser Bismarckturm in Burg im Spreewald war im September 90 Jahre alt .
Fotos vom Jubiläum finden Sie auf .
wwww.faszination-spreewald.de

Die Komunisten machten ihn zur DDR Zeit zum " Turm der Jugend " .
In den 50 iger Jahren wollten Sie ihn sogar abreißen .
Seit dem 3. Oktober 1990 heißt er jetzt wieder Bismarckturm . Und auch eine Bismarckschänke ist nebenan entstanden .

Unlängst besuchte ich auch den Bismarckturm in Salzgitter Bad


Nr.: 315
Datum: 28.09.2007, 14:53 Uhr
Name: Julia
E-Mail: juliaheinze@t-online.de

Eintrag
hallo,
ich muss eine facharbeit über denkmäler des nationalismus schreiben und suche dafür material zum bismarckturm in halberstadt (spiegelsberge), weiß aber nicht wo ich noch suchen soll/könnte. es gibt nur allgemeine facts oder über größere städte...es wär schön wenn mir jmd helfen könnte, so schnell wie möglich


Nr.: 314
Datum: 22.09.2007, 15:59 Uhr
Name: Peter Burkhardsmaier
E-Mail: peter-burkhardsmaier@t-online.de

Eintrag
Hallo,die Seiten über die Bismarcktürme sind lobenswert.Ich habe meinen Bismarkturm in Konstanz auch gefunden.Meinen:(ich war 2.Vorstand der Funkgemeinschaft KN bis zum Schluss 1997)und habe damals alle Ausbauten gemacht,Clubraum,WCs usw,die hat jetzt die Stadt alle wieder entfernt,leider.Der Ortsverb.Bodensee A38 hat jetzt auch aufgegeben.Ich jedenfalls wünsche "meinem Turm"alles Gute.Peter DL1GPR


Nr.: 313
Datum: 22.09.2007, 13:56 Uhr
Name: Friedrich Soldner
E-Mail: friedrichsoldner@hotmail.de
Homepage: http:// k e i n e

Eintrag
Seiten hervorragend gestaltet!
Übersichtlich! Sehr gut erleutert!


Nr.: 312
Datum: 08.09.2007, 19:18 Uhr
Name: Rolf Sievers
E-Mail: rolf.sievers@online.de

Eintrag
Bismarckturm - Krakow am See
Hallo, schade, dass die Stadt bei der Erneuerung und Sanierung(Risse im Beton, neue Verklinkerung)des erst 12(!!)alten Turmes wiederum die Erinnerung an den von den Russen gesprengten Krakower Bismarck-Turm auf dem Jörnberg(hielt rund 40 Jahre)
unterschlagen haben.
Beste Grüße Rolf Sievers


Nr.: 311
Datum: 30.08.2007, 09:47 Uhr
Name: D. Richter
E-Mail: diri@freenet.de

Eintrag
Sehr gute Homepage meine Gratulation dafür. Habe auch "unsere" Bismarcksäule gefunden. Habe ein paar Korrekturvorschläge,sende diese aber in einer extra Email.
MfG Dieter


Nr.: 310
Datum: 27.08.2007, 14:30 Uhr
Name: Unwissender

Eintrag
Frage: Was bedeutet "In trinitate robur" ?

Kommentar:
Dieser Wahlspruchs Bismarcks (in lateinischer Sprache) bedeutet "In der Dreiheit liegt die Kraft".



Nr.: 309
Datum: 16.08.2007, 00:17 Uhr
Name: Gert H. Köster
E-Mail: semperfidel@oleco.net

Eintrag
Kleine Korrektur BT Tecklenburg in Google-Earth: 52°13'12.97"N
7°48'02.26"O


Nr.: 308
Datum: 11.07.2007, 16:06 Uhr
Name: Govert Schipperheijn
E-Mail: govertschipperheijn@hotmail.com
Homepage: http://www.flickr.com/groups/bismarck/

Eintrag
Very good website! I always use it when I want to visit a Bismarck Tower.

I've started a group on the photo site flickr.com for pictures of Bismarck Towers, see the link above.


Nr.: 307
Datum: 24.06.2007, 06:50 Uhr
Name: Jo and Dick Shafer
E-Mail: fuzs@aol.com

Eintrag
We were recently in Aumuhle and were given a tour of the Tower there by our friend, Gerd Moller. He does a wonderful job of showing off this marvelous piece of history.


Nr.: 306
Datum: 16.06.2007, 07:01 Uhr
Name: Karin Hofmann
E-Mail: hofmanbecker@web.de

Eintrag
Hallo, habe zufällig die Seite über Halberstadt Turm gelesen.
Der Name des OB ist falsch, den gab es nie in HBS, derzeit ist es Andreas Henke, zuvor Dr. Hausmann. Übrigens - unser Museum u. Halberstadthistoriker Werner Hartmann stehen sicher gern zur Verfügung, falls Sie mehr
wissen wollen. Gruß K. Hofmann

Kommentar:
Hallo Frau Hofmann,

auch in anderen Quellen stoße ich in Halberstadt auf den Oberbürgermeister Dr. Adalbert Oehler, der dort Anfang des 20. Jahrhunderts als OB von Halberstadt verzeichnet ist.
Über ergänzende Informationen zum Bismarckturm in Halberstadt würde ich mich freuen.

J. Bielefeld



Nr.: 305
Datum: 12.06.2007, 18:51 Uhr
Name: Rainer Radloff
Homepage: http://www.turpial.org

Eintrag
Hallo !

Ich habe durch Zufall Ihre interessante WEBseite gefunden.

Ich vermisse allerdings einen Bismarckturm in der Liste. Er befindet sich hier:
54° 9'23.27"N
10°36'5.80"E

(Koordinaten aus Google Earth)

Ortsausfahrt Eutin in Richtung Malente in Schleswig Holstein.

Ich habe meine Kindheit dort verbracht.

Gruesse aus Venezuela

Kommentar:
Hallo Rainer,

vielen Dank für Ihren Gästebucheintrag und Ihre separate E-Mail.

Der von Ihnen genannte Turm ist der Kaiser-Wilhelm-Turm in Eutin. Tatsächlich habe ich schon mehrfach Hinweise bekommen, dass dieses Bauwerk vereinzelt auch Bismarckturm genannt worden ist.

J. Bielefeld



<< Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9  Seite vorwärts >>


110.097 Aufrufe seit dem 25.12.2005, 17:17 Uhr


Eintrag hinzufügen

Name:
E-Mail:
Homepage:
Eintrag:

Bestaetigungs-Code:
Please enter the confirmation code:
Gib den Text aus dem Bild ein:
Captcha-Question:

 


Support
Dieses Gästebuch wird Ihnen präsentiert von GBServer.de
Quick-Links: Neuanmeldung | Login | Werbung deaktiveren