Zurück zur Homepage

Wie wär's mit einem Pfotenabdruck?



Über Ihren Eintrag in unserem Gästebuch freuen wir uns sehr!

Hier klicken für einen Pfotenabdruck

<< Seite zurück 227 Einträge auf 23 Seiten Seite vorwärts >>


Danke für alles was Ihr für die Tiere macht. Euer Einsatz und Eure Ausdauer sind einfach nur Klasse!!Sie brauchen solche Leute wie Euch,sonst sind sie ganz verloren.
Nr. 187
24.02.2013, 13:40 Uhr

Manuela Schnitzspahn

E-Mail:
***********



Ein riesig dickes Lob und Dankeschön an euch. Wie ihr euch einsetzt ist absolut toll! Macht bitte weiter!!!
Nr. 186
24.02.2013, 13:35 Uhr

Kerstin

E-Mail:
***********





Hallo Leute
Bin nur zufällig auf diese Seite gelandet, weil ich diesen schockierenden Artikel über Hunde in Dänemarkt gelesen habe.
Das kann man fast nicht glauben und doch ist es eine Realität, die Ihresgleichen sucht.
Ich bin auch Flensburger, lebe aber schon lange nicht mehr da oben, sondern im Ausland. Doch ein grosses Glück ist das auch nicht, was Hunde betrifft, denn auch hier dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis ähnliche Zustände wie in Dänemark herrschen.
Mein Hund, ein Terriermischling, dessen Mutter eine West Highland Terrierdame war und dessen Vater wohl ein italienischer Streuner gewesen sein musste.
Obwohl er ganz klar nicht danach aussieht, war auch bei mir schon die Polizei, weil unser Hund ein American Stafford Terrier sein soll, den ich nicht ordentlich gemeldet haben soll. Dabei habe ich alle erforderliche Formulare, Chips und Anmeldung, mit Hund persönlich, vorgenommen.
Doch irgendwer meldete es wohl, was die Polizei ins Spiel brachte. Doch ein erneuter Augenschein ergab, dass hier in der Tat keine Kampfhunderasse (blödsinnige Bezeichnung übrigens)vorliegt.

Ich war das letzte Mal August 2010 in Dänemark und kann wohl von Glück sagen, das wir unbehelligt blieben. Hätte ja sein können, dass es dort auch einen übereifrigen Polizisten gegeben hätte, der unseren Hund auch als American Stafford bezeichnet hätte, obwohl er überhaupt nicht danach aussieht. Eher wie ein eingelaufener Schäferhund.
Ich hoffe sehr, das dieses unselige Gesetz umgestaltet wird und alle Hundehalter wieder aufatmen können. Doch solange es bestehen bleibt, wird Dänemark kein Ferienland mehr bleiben und auch ein Besuch dürfte solange ausbleiben. Ich hoffe sehr, das viele sich diesem indirekten Boykott anschliessen und DK als Urlaubsland solange meiden.

Ihrem Verein wünsche ich viel Erfolg gegen diese Haltung der Dänen, die anscheinend keine Hunde mögen.

Viele Grüsse vom Auslandflensburger
Nr. 185
13.02.2013, 17:00 Uhr

Jan Meyer



Klasse Klasse Klasse

ich verfolge Alles bei FB und ohne solche Truppen wie Ihr u.a. den vielen Menschen die dabei sind, mitmachen, unterschreiben, handeln..gehts nicht! Danke Danke Danke

Ich werde weiter dabei sein
Nr. 184
05.02.2013, 12:52 Uhr

Ina Petra Küper

E-Mail:
***********



Ich bin so froh, dass es euch gibt!!!!
Danke, dass ihr mit so viel Einsatz an der Sache in Dänemark dranbleibt!!!!
Nr. 183
22.01.2013, 13:01 Uhr

Karrer Manuela

E-Mail:
***********



Also ich finde es total super wie Ihr Euch so angagiert...macht weiter so !!!
Nr. 182
09.01.2013, 07:33 Uhr

Silvia Fink

E-Mail:
***********



Danke, dass ihr existiert. Danke für euren Einsatz für die vielen Tiere. Es gibt doch das Gute auf der Welt und wir sollen daran halten und für die Tiere kämpfen.
Danke, danke, danke! Und weiter so!
Nr. 181
07.01.2013, 21:08 Uhr

Inga

E-Mail:
***********



Auch wenn man vielleicht manchmal aufgeben möchte
dürfen wir der Hunde zuliebe nicht aufgeben! Sie haben es verdient, das wir für sie kämpfen!!!!
Macht weiter so, mit unserer Hilfe,damit nicht noch mehr unschuldige Wauzis leiden müssen!
Nr. 180
27.12.2012, 00:03 Uhr

Danny

E-Mail:
***********



Freue mich, das ihr euch so schön für die Tiere einsetzt. Ich wünsche allen ein wundervolles Fest.
Nr. 179
24.12.2012, 17:08 Uhr

Maren Raddant

E-Mail:
***********



Es ist Weihnachten... nun beginnt eine stille und besinnliche Zeit, die hektischen Tage weichen gemütlichen Abenden im Kreise unserer Familien und unserer Tiere, Kerzen tauchen die Zimmer in heimeliges Licht ... Dies ist immer auch die Zeit, in der wir zusätzlich eine Kerze anzünden sollten für die, denen es nicht so gut geht, die kein Zuhause haben und für all jene, die für sie sorgen, für die die Weihnachtszeit, wie jeder andere ist, weil die Not auch an solchen Tagen nicht ruht... Und natürlich brennt immer eine Kerze für die, die uns ein Stück unseres Lebens begleitet haben, unsere verstorbenen Weggefährten, denen wir gedenken und die uns heute noch im Herzen begleiten... Ich wünsche euch Frohe Weihnachten!
Nr. 178
23.12.2012, 23:28 Uhr

Nicki Mann



<< Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8  ... 22 23  Seite vorwärts >>


13.269 Aufrufe seit dem 10.02.2012, 16:50 Uhr




Support
Dieses Gästebuch wird Ihnen präsentiert von GBServer.de
Quick-Links: Neuanmeldung | Login | Werbung deaktiveren