Zurück zur Homepage

Gästebuch



Ins Gästebuch eintragen 76 Einträge auf 8 Seiten
« Neuere Beiträge - Ältere Beiträge »
Name Kommentar
#56
03.05.2010, 15:52 Uhr
Caro


Hallo, es handelte sich um Giny ..eine blaue hündin mit weißem Brustfleck. Dies sollte aber kein angriff gegen sie sein sondern es ist mir persönlich damals nicht begreiflich gewesen. ich habe damals mehrere telefonate mit frau hennings geführt.War sehr traurig das ich die kleine maus nicht zu mir holen durfte. Aber sie hat ja jetzt ein schönes zuhause und das freut mich
#55
27.04.2010, 12:43 Uhr
Caro


Hallo,
ich habe auch die Erfahrung gemacht das Menschen völlig falsch eingeschätz werden....ich selber arbeite selbst in der Tierhilfe und habe Sehr viel erfahrung mit ängstlichen ja auch panischen Hunden auch Windhunden,ich habe mich vor einiger Zeit auf dieser Seite für einen ängstlichen Hund beworben...habe öfters telefonate mit der damaligen pflegestelle geführt diese war begeistert und meinte nach einen besuch und einer vorkontrolle, dürfte einer vermittlung nichts mehr im wege stehen, denn alles hört sich perfekt an. Es müsste nur noch von oben abgesegnet werden...meine freude war sehr groß und mein herz schon voller freude...dann der schlag...dies wird von oben nicht abgesegnet da mir keine erfahrung zugetraut wurde und solch ein Hund nicht zu mir passt...alles Gegensetzte. Wie kann die Pflegestelle sagen es würde alles so schön passen und Menschen die noch nie ein wort mit mir gewechselt haben mich so einschätzen....dies soll nicht böse gemeint sein, aber dies ist mir alles nicht begreiflich

Kommentar:
Hallo Caro,
würden Sie mir bitte verraten um welchen Hund es sich gehandelt hat. Und wer ihr Ansprechpartner war ?
Wir arbeiten hier alle als gleichwertige Partner für die Hunde und ein von "oben absegnen" gibt es nicht. Auch eine Vorkontrolle veranlassen wir nur wenn wir uns sicher sind, daß einer Vermittlung von unserer Seite nichts im Wege steht. Zudem sind ängstliche Hunde immer bei Frau Hennigs oder mir untergebracht und wir wissen beide nicht wer Sie sind und wundern uns über Ihren Eintrag.
Sonja Wohlfart

#54
10.03.2010, 09:27 Uhr
inga
EMail: augurzky@web.de 

Sehr geehrte Frau Wohlfart,
jetzt muss ich mich doch auch hier äußern! Sie giften einen Ihnen völlig fremden Menschen "nämlich mich" an, weil ich mich um einen Hund sorge! Mir wurde von der Pflegestelle gesagt, dass Yoja sich vor dem Freilauf ohne Leine erschrocken hat und weggelaufen ist! Das ganze soll Stunden gedauert haben und man hat mit mehreren Personen versucht das tier wieder einzufangen! Danach war sie noch ängstlicher und hat sich nicht mehr anfassen oder anleinen lassen! Deshalb sollte ich und das eine halbe Stunde bevor sie kam, yoja nicht mehr bekommen weil die Prognose zu schlecht sei und Sie zu ängstlich und lieber in einen riesen Garten wo sie sich dann zumindest so austoben kann, dass es ihr an nichts fehlt! Das habe ich verstanden und finde es zum Wohl das Tieres eine klare Entscheidung! Ich hab Ihnen auch eine Email geschickt und nachgefragt, wie es Yoja ergangen ist und ob sie sich schon erholt! Keine Antwort von Ihnen! Jetzt schreiben Sie solch einen Kommentar, der mit meiner Geschichte zu der ich 3 Zeugen benennen kann, nicht übereinstimmt! Ich wollte einem Hund ein schönes und liebes Zuhause geben und nicht dafür jetzt auch noch böse Worte bekommen! Wenn man mir gesagt hätte, ihr Garten ist zu klein, die Tiere brauchen mehr, dann hätte ich da verstanden ! Ich habe auch verstanden was ihre Pflegestelle mir sagte weil es mir um das Tier geht aber ich verstehe nicht, das ich jetzt angegiftet werde nur weil ich traurig bin und weil es mir für den Hund leid tut! Sie sollten sich darüber freunen, dass es Menschen wie mich gibt, die ein Herz für Hunde haben und helfen möchte und mich nicht angreifen! Ich denke, sie sollten mal mit Ihrer Pflegestelle sprechen und da nachfragen warum man mir solch eine schlimme nachricht erzählt hat wenn das gar nicht so war und nicht böse auf mich sein! Ich wollte nur helfen und einem Hund ein schönes Zuhause schaffen!

Kommentar:
Hallo Frau Augurzky,
>
> ich verstehe nicht wieso Sie sich angegiftet fühlen, das ist absolut
> nicht meine Absicht, warum auch. Da ein Gästebuch für alle lesbar ist,
> habe ich nur versucht die Dramatik aus Ihrem Eintrag zu nehmen damit
> andere Interessenten keinen falschen Eindruck von Yoja bzw. unseren
> Vermittlungskriterien bekommen. Ich habe mit Frau Hennings Rücksprache
> gehalten und sie sagte mir, sie hätte Ihnen am Telefon gesagt, da Yoja
> im Auslauf sich von fremden Menschen nicht anfassen lässt, sie hätte
> Angst dass Sie womöglich 5 Stunden beschäftigt wären um Yoja wieder an
> die Leine zu bekommen. Zudem hatten Sie noch keine Zusage für Yoja
> sondern es war ein Besuch in Form einer Vorkontrolle geplant. Ihre
> Mail mit der Nachfrage wie es Yoja geht habe ich an Frau Hennigs
> weitergeleitet da Sie ja geschrieben hatten, Sie hätten ihre
> Mailadresse nicht mehr, so sah ich keinen Grund zu antworten sondern
> nur weiterzuleiten.
>
> Ich verstehe Ihre Reaktion überhaupt nicht, ich finde weder ein böses
> Wort gegen Sie in meiner Antwort noch gifte ich Sie an. Sie haben sich
> für den öffentlichen Weg entschieden, nicht ich. Ich will Sie weder
> angreifen noch verletzen, nur die Dramatik Ihres Eintrages, in Yojas
> Interesse, etwas abschwächen.
>
>

#53
04.03.2010, 21:40 Uhr
Tierschutzjugend Erding
EMail: tanja.glasl@web.de  Homepage: http://tierschutzjugend-erding.de

Hallo,
es kann nicht genug Leute geben, die sich für die Rechte der Tiere einsetzen. Danke für Eure Arbeit, und gerne schauen wir wieder bei Euch vorbei!
Herzliche Grüße
Tierschutzjugend Erding
#52
04.03.2010, 16:05 Uhr
inga
EMail: augurzky@web.de 

liebe yoja, wir sind sehr traurig das du gestern diese schlimmer erfahrung machen musstest und deshalb nicht zu uns kommen kannst! wir wünschen uns alle sehr, dass du dich ganz schnell dennoch erholst und das es menschen mit einem riesen garten gibt, die dir ein kleines königreich bieten können! wir wollen nur dein bestes und deshalb hier an alle, ich hab yoja besucht und hätte sie vom schlag ab genommen.....sie ist toll...also, bitte, bitte, jemand mit riesen garten, hab ein herz! viel glück yoja

Kommentar:
Hallo Inga, ich verstehe Ihre Traurigkeit, jedoch verstehe ich nicht warum Sie schreiben, Yoja hätte eine so schlimme Erfahrung gemacht. Yoja hat sich im Auslauf nicht von fremden Menschen anfassen lassen und erschrocken, das ist doch keine schlimme Erfahrung, eher eine neue Erkenntnis für uns. Und genau deshalb können wir eine so aktive Galga wie Yoja die ihren Auslauf braucht nicht an Menschen mit einem Minigarten vermitteln. Niemand hat gesagt wir suchen ein Königreich für Yoja, sondern ein Zuhause mit einem größeren GArten als es Ihrer ist, weil Yoja für einen öffentlichen Auslauf noch zu unsicher ist.

#51
02.03.2010, 15:43 Uhr
Petra Repmann
EMail: petra.repmann@freenet.de 

Hallo,

ich möchte erstmal ein großes danke loswerden an diese Menschen die diesen armen Seelen wieder Hoffnung geben .Seit einigen Monaten schau ich immer wieder auf diese Seite, was diese wundervollen Geschöpfe durchmachen mussten und doch dass Glück hatten und auf dieser Seite und bei solch Menschen mit Herz gelandet zu sein und nun nach einer Familie Ausschau halten.

Ich danke Ihnen sehr dafür und sobald, auch ich ein Plätzchen anzubieten habe werde ich mich bei Ihnen melden.

Hochachtungsvoll liebe Grüße aus Solingen
Von den Zweibeinern sowie den Vierbeiner
#50
02.03.2010, 05:55 Uhr
inga
EMail: augurzky@web.de 

hallo yoja, alle vorbereitungen sind getroffen und die vierbeiner und zweibeiner warten gespannt auf donnerstag! denn dann kommst du und wir können es kaum abwarten! ein körbchen mit weicher decke wartet schon auf dich und ein sofaplatz ist auch bereit! wir hoffen du kannst dich bei uns königlich fühlen und willst bleiben! in freudiger erwartung, deine familie, sammy, räuber, ames, nandoo und inga
#49
23.02.2010, 12:59 Uhr
Sabine P.
EMail: sib667@yahoo.com 

Seit einiger Zeit schau ich mir Bilder von Galgos und Podencos an aber ich bin mir nicht sicher, ob ich tatsächlich einen Zweithund zu mir nehmen soll. Und wenn dann welche Rasse. Wieder eine erprobte Jagdhunderasse oder etwas anderes?
Die kleine weiße Yoja hat es mir ja schon angetan. Ich habe einen tiroler Brackenrüden (9 Jahre), zwei 8 Monate alte Katzen und ein Pferd, einen weißen PRE (Pura Raza Espaniola). Eine edle Galgo würde da ja gut reinpassen ;)
LG
#48
09.10.2009, 11:24 Uhr
Tina
EMail: martinaeickhoff@yahoo.de  Homepage: http://home.arcor.de/schreinerei.eickhoff/index.html

Guten Tag zusammen, ich muss gestehen, dass ich mich in diese sanften und wunderschönen Riesen verliebt habe, obwohl mich bisher immer nur Katzen begleitet haben. Leider haben meine Katzen keine Erfahrung mit Hunden und ich weiß nicht, ob sie je einen Hund an ihrer Seite akzeptieren würden. So wird es wohl leider ein Wunsch bleiben, einen Galgo zu uns zu nehmen.

Liebe Grüße Tina
#47
01.10.2009, 13:42 Uhr
Martina
EMail: sinaspebbie@t-online.de 

Hallo...
jeden tag schaue ich mir Bahila an und bin total verliebt ;-)
Zum Glück habe ich schon eine tolle Podi-Galgo-irgendwas Mix Hündin und eine wunderbare Galga die meine Kinder sind. Leider sind 2 Hunde aber für mich alleine genug, sonst würde ich sofort alle Bewerbungsutnerlagen zu euch schicken!
Das ist so schaaade, lg, Martina
 « Neuere Beiträge 1 2 3 4 5 6 7 8 
0 Aufrufe seit dem 01.01.1970, 01:00 Uhr
Ältere Beiträge » 


Eintrag hinzufügen

Name:
E-Mail:
Homepage:
Eintrag:

Captcha-Question:
Welches Bild zeigt die Farbe Dunkelgrau?
What is the 6th digit in 3623574?
Are you a human?

 


Support
Dieses Gästebuch wird Ihnen präsentiert von GBServer.de
Quick-Links: Neuanmeldung | Login | Werbung deaktiveren