Budgie - Design



Name:
E-Mail:
Homepage:
Eintrag:

Enter the code:
Was ist Zwei plus 4 ?

  Smilies sind eingeschaltet.
  GBServer-Code ist eingeschaltet.
 


   «« 483 Einträge auf 49 Seiten »»   
1 2  ... 41 42 43 44 45  ... 48 49 


Nobody - 26.01.2004, 16:40 Uhr

Hallo, Nett ?



asdasd - E-Mail - Homepage - 14.01.2004, 07:06 Uhr

asdasdasdas


freed - E-Mail - 06.01.2004, 03:09 Uhr

hi all alles fit bei euch! mir gehts klasse


wr - 05.01.2004, 22:52 Uhr



cooles gb


chlous - 03.01.2004, 15:34 Uhr

NIKOLAUSLEGENDE

Zwischen Gütigkeit und Drohfinger

Kaum einer ist ein unbekannterer Bekannter, kaum einer hat soviele Nachfolger und kaum einer verkörpert gleichermassen Ermahnung und Gütigkeit wie der heilige Nikolaus von Myra, besser bekannt als Samichlaus.

Urs Jecker von der „Dörflizytig“ begab sich auf die Spuren des legendären Gutmenschen.

Schon das Geburtsdatum ist ein Problem. Urkunde gibt es keine, Zahlen darüber sind höchst ungenau. Selbst das Jahrhundert wird in dicken Büchern nur mit «wahrscheinlich» angegeben. «Wahrscheinlich frühes 4. Jahrhundert». Irgendwann zwischen 300 und 350 n. Chr. soll er also geboren worden sein, jener Nikolaus, welcher später Bischof und nach seinem Tod gar weltbekannt wurde.

Etwas weniger Probleme macht der Geburtsort. Von Myra ist die Rede, einer antiken Stadt, gut hundert Jahre älter als Nikolaus, rund 120 Kilometer südwestlich von Antalya im Lande Lykien gelegen. Kurz: Eine Stadt im südwestlichen Kleinasien, von welcher noch Baureste von Architekturfassaden und Felskammergräbern Zeugnis ablegen. In jener Stadt also soll er gelebt haben, der Vorvorvorfahre unseres Samichlauses.

Aber auch dies ist nicht ganz problemlos. Nikolaus von Myra scheint nämlich in der Funktion des heutigen Samichlaus einen geistigen Nebenbuhler zu haben. Der bei uns verehrte Mann mit rotem Mantel und weissem Bart soll, so glauben zumindest die Forscher, auch auf Nikolaus, Abt des Klosters von Sion, nahe Myra, zurückzuführen sein. Dieser Nikolaus, später ebenfalls Bischof, ebenfalls in Lykien (Pinara) soll genau am 10. Dezember 564 n. Chr. gestorben sein. Italienische Piraten plünderten im Frühmittelalter dessen Grabmal und zügelten die Reliquien nach Bari, wo sie seit dem Jahre 1087 immer noch liegen. Eine, für die spätere Verehrung des heiligen Nikolaus nicht ganz unwesentliche Tatsache.


test - 31.12.2003, 20:49 Uhr

test :D


sdfsdfsdfsd - 29.12.2003, 14:03 Uhr

sdsdsdfdfsssdfsdfsdfsdfdfdfsdfsdfssdfsdfsdfsdffsd sdffsdfsdf


Armin - E-Mail - Homepage - 23.12.2003, 11:09 Uhr

Wünsche allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest...


Pingo - E-Mail - Homepage - 16.12.2003, 17:51 Uhr

visit:
www.pingo-rulez.de.vu

wenn du ne bessere Seite findest, geh auf die


Johannes - 04.12.2003, 18:38 Uhr

Hey, cooles Gästebuch mit coolen Features


   «« 483 Einträge auf 49 Seiten »»   
 145.302 Aufrufe seit dem 18.10.2002, 13:46 Uhr 




Support
Dieses Gästebuch wird Ihnen präsentiert von GBServer.de
Quick-Links: Neuanmeldung | Login | Werbung deaktiveren